Cu

Die Renaissance spricht Hebräisch

Date
Dec 10, 2019
Time
6:30 PM - 11:59 PM
Speaker
Prof. Dr. Giulio Busi, Prof. Dr. Silvana Greco
Series
MPI-PKS Kolloquium
Language
de
Main Topic
Sprache, Literatur und Kultur
Other Topics
Sprache, Literatur und Kultur
Description

Die Renaissance spricht Hebräisch



Präsentation hebräischer Handschriften: 18:30 Uhr



Vortrag in deutscher Sprache: 19:00 Uhr





Die Renaissance spielte eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der italienischen Identität: Es war eine Zeit großer Kunst, kreativer Impulse und der stolzen Wiederentdeckung der klassischen Tradition. Sie markierte die Wiedergeburt der Vergangenheit und blickte gleichzeitig in die Zukunft. Die Renaissance war eine hektische, widersprüchliche und lebendige Zeit, in der Italien den Geschmack und die kulturellen Ideale ganz Europas beeinflusste.

Italien und die Juden haben eine jahrhundertelange Tradition. Während der Renaissance waren die Juden als hochgradig unabhängige und leidenschaftliche Gemeinschaft im ganzen Land präsent, was sie dazu veranlasste, den generellen Drang zur Erneuerung zu teilen.

Viele der Meisterwerke großer Künstler - Tura, Mantegna, Carpaccio, Michelangelo, Raffael - und Nicht-Mainstream-Philosophen wie Giovanni Pico della Mirandola verwendeten oft Schlüsselideen aus dem Judentum.



Der Vortrag „Die Renaissance spricht Hebräisch“, von der Soziologin Silvana Greco (Freie Universität Berlin) und dem Judaisten Giulio Busi (Freie Universität Berlin), erzählt die Geschichte dieser außergewöhnlichen Epoche anhand eines kulturelles Austausches: den zwischen den Christen in der Gesellschaft mit ihrem engen Netzwerk von Großstädten, Höfen und Nationen und dem italienischen Judentum.

Begleitend zum Vortrag können außerdem hebräische Handschriften aus dem Bestand der SLUB besichtigt werden.

Links

Last modified: Dec 10, 2019, 12:07:41 AM

Location

Sächs. Landes- & Uni.-Bibliothek (SLUB) (Klemperer-Saal)Zellescher Weg1801069Dresden
Homepage
http://www.slub-dresden.de

Organizer

Andere Einrichtungen der TU Dresden, c/o Dezernat Forschungsförderung und TransferWeißbachstr.701062Dresden
Phone
+49 351 463-32583
Fax
+49 351 463-37802
E-Mail
TUD Andere
Homepage
http://www.tu-dresden.de
Scan this code with your smartphone and get directly this event in your calendar. Increase the image size by clicking on the QR-Code if you have problems to scan it.
  • BiBiology
  • ChChemistry
  • CiCivil Eng., Architecture
  • CoComputer Science
  • EcEconomics
  • ElElectrical and Computer Eng.
  • EnEnvironmental Sciences
  • LaLaw
  • CuLinguistics, Literature and Culture
  • MtMaterials
  • MaMathematics
  • McMechanical Engineering
  • MeMedicine
  • PhPhysics
  • PsPsychology
  • SoSociety, Philosophy, Education
  • SpSpin-off/Transfer
  • TrTraffic
  • TgTraining
  • WlWelcome