Wi

Dresdner Vorträge zur Wirtschaftspolitik

Datum
04.12.2019
Zeit
18:30 - 20:00
Sprecher
Prof. Katharina Spieß
Zugehörigkeit
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin
Sprache
de
Hauptthema
Wirtschaft
Andere Themen
Wirtschaft
Beschreibung
Thema: "Frühe Bildung und Betreuung in Deutschland: Viel hat sich getan und noch mehr gibt es zu tun"

In den letzten Jahren kommt der Kindertagesbetreuung in Deutschland eine wachsende Aufmerksam-keit zu: Die öffentliche Hand hat massiv in den Ausbau der Kindertagebetreuung investiert, und die Nutzungsquoten bei Kindern unter drei Jahren sind stark ange-stiegen. Aber auch Fragen der Qualität werden zunehmend adressiert, u.a. mit dem „Gute-KiTa-Gesetz“. Damit soll zum einen die Qualität früher Bildung und zum anderen die Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsarbeit verbessert werden.
Der Vortrag wird auf der Basis internationaler aber insbesondere nationaler Studien darstellen, inwiefern Kindertageseinrichtungen zu einer Erreichung dieser Ziele tatsächlich beitragen. Die Erkenntnisse empirischer Forschung aus dem Bereich der Bildungs- und Familienökonomie werden gespiegelt mit dem Status Quo der Kindertagesbetreuung in Deutschland. Es zeigt sich dabei beispielsweise, dass keinesfalls alle gesellschaftlichen Gruppen in gleichem Ausmaß von dem Ausbau profitieren. Die zunehmende Abschaffung von Kita-Gebühren ist kritisch zu betrachten und im Bereich der Qualitätsent-wicklung gibt es einiges kritisch zu hinterfragen. Auch kann empirisch das große Potenzial von Kinderta-geseinrichtungen für die Integration von Familien mit Migrationshintergrund gezeigt werden.
Abschließend werden Ansätze für weitere Reformen des deutschen Kita-Bereichs skizziert, welche es ermöglichen sollen, die Potenziale früher Bildungs- und Betreuungsangebote noch besser auszuschöp-fen.

Zur Referentin:
Prof. Dr. C. Katharina Spieß leitet die Abteilung Bildung und Familie am DIW Berlin und hat an der Freien Universität Berlin die Professur für Bildungs- und Familienökonomie inne. Im Mittelpunkt ihrer Forschung stehen bildungs- und familienökonomische Fragestellungen. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Forschung liegt auf dem Gebiet der frühen Kindheit. Sie ist Mitglied in unterschiedlichen Forschungsnetzwerken und Expert*innengruppen.
In der Reihe Dresdner Vorträge zur Wirtschaftspolitik, die sich an eine breitere Öffentlichkeit richten, präsentieren externe Wissenschaftler ihre neuesten Forschungsergebnisse. Die Vorträge sind öffentlich und finden in den Räumen der ifo Niederlassung Dresden statt.
Links

Letztmalig verändert: 02.12.2019, 14:15:34

Veranstaltungsort

ifo Institut, Niederlassung DresdenEinsteinstraße301069Dresden
Telefon
+49(0351)26476-0
Fax
+49(0351)26476-20
E-Mail
ifo Institut, Niederlassung Dresden
Homepage
http://www.cesifo-group.de/de/ifoHome/CESifo-Group/ifoDresden.html

Veranstalter

Niederlassung Dresden, ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V.Einsteinstr.301069Dresden
Telefon
+49(0)351/26476-0
Fax
+49(0)351/26476-20
E-Mail
ifo Institut, Niederlassung Dresden
Homepage
www.ifo-dresden.de
Scannen Sie diesen Code mit Ihrem Smartphone and bekommen Sie die Veranstaltung direkt in Ihren Kalender. Sollten Sie Probleme beim Scannen haben, vergrößern Sie den Code durch Klicken darauf.
  • AuAusgründung/Transfer
  • BaBauing., Architektur
  • BiBiologie
  • ChChemie
  • ElElektro- u. Informationstechnik
  • GsGesellschaft, Philos., Erzieh.
  • InInformatik
  • JuJura
  • MwMaschinenwesen
  • MtMaterialien
  • MaMathematik
  • MeMedizin
  • PhPhysik
  • PsPsychologie
  • KuSprache, Literatur und Kultur
  • UmUmwelt
  • VeVerkehr
  • WeWeiterbildung
  • WlWillkommen
  • WiWirtschaft