Gs

Rückzüge - Zur Geschichte eines Tabus

Datum
25.03.2019 
Zeit
18:00 Uhr - 19:00 Uhr 
Sprecher
Wolfgang Schivelbusch 
Institut
Kulturhistoriker 
Sprache
de 
Hauptthema
Gesellschaft, Philos., Erzieh.: Geschichte, Internationale Beziehungen
Ansprechpartner
Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung 
Zusammenfassung

Eine Niederlage ist tragisch, ein Rückzug jedoch beschämend. Vor allem in den Gesellschaften und der Geschichte des Westens, die als Erben der Moderne dem Glauben anhängen, dass es immer vorwärtsgeht, führt die Scham über den Rückzug zu dessen Tabuisierung. Und doch befindet sich der Westen - seit dem Ende der Kolonialreiche und dem Aufstieg Chinas - auf dem Rückzug. Aber er meidet dieses Wort. Lieber spricht man von einer "Exit-Strategie" oder von der "Globalisierung", wenn von militärischen Niederlagen oder dem Verlust der Hegemonie auf den Weltmärkten die Rede ist. Im Gespräch mit Andreas Platthaus diskutiert der Kulturhistoriker Wolfgang Schivelbusch vor dem Hintergrund seines neuen Buches "Rückzug. Geschichte eines Tabus" wie der Tabubruch des Rückzugs in historischen Situationen wie der Französischen Revolution oder dem Vietnamkrieg gerechtfertigt wurde und welche verstörende Parallelen zu unserer Gegenwart bestehen.

 

Letzte Aktualisierung: 15.02.2019 18:06.

Vortragsort 

Militärhistorisches Museum Dresden (MHM) (Forum Museum) 
Olbrichtplatz 2
01099 Dresden
Telefon
+49 (351) 823 -2803 
Fax
+49 (351) 823 -2805 
E-Mail
Militärhistorisches Museum Dresden (MHM) 
Homepage
http://www.mhmbw.de 

Veranstalter 

MHM Militärhistorisches Museum (MHM)
Olbrichtplatz 2
01099 Dresden
Telefon
+49 (351) 823 -2803 
Fax
+49 (351) 823 -2805 
E-Mail
MHM Militärhistorisches Museum (MHM) 
Homepage
http://mhmbw.de 
Scannen Sie diesen Code mit ihrem Smartphone und erhalten Sie diese Veranstaltung direkt in ihren Kalender. Vergrößern Sie das Bild durch Klicken auf den QR-Code, sollten Sie Probleme beim Scannen haben.