Wl

Cristina Cassar Scalia: Schwarzer Sand (Sabbia Nera)

Datum
13.01.2022
Zeit
19:30 - 21:00
Sprache
de
Hauptthema
Willkommen
Andere Themen
Willkommen
Beschreibung
Sciara, ein kleines abgelegenes Dorf am Fuße des Ätna: An einem drückend heißen Sommertag macht Alfio Burrano in einem altehrwürdigen Anwesen seiner Familie einen erschreckenden Fund: Im Speiseaufzug der Villa liegt der mumifizierte Leichnam einer Frau. Den Kleidungsstücken und Gegenständen nach zu urteilen, die die Tote bei sich trägt, legen die Vermutung nahe, dass sie aus einem anderen Jahrzehnt stammt. Die Identität der Frau und die Umstände ihres Todes stellen die Polizei vor ein Rätsel. Die selbstbewusste und toughe Ermittlerin Giovanna Guarrasi wird mit dem Fall betraut. Ihre Nachforschungen erweisen sich zunächst als ungeahnt kompliziert, bis sie Kontakt zu dem pensionierten Kommissar Patanè aufnimmt. Dieser ermittelte bereits 1959 in einem Mordfall, in den ebenfalls die Familie Burrano verstrickt war. Damals hatte man für diesen zwar einen Täter hinter Gitter gebracht, mit dem weiteren Leichenfund und neuen Ermittlungserkenntnissen kommen nun jedoch Zweifel an dessen tatsächlicher Schuld auf. Plötzlich ermitteln Giovanna und Patanè also in zwei Mordfällen. Hierbei eröffnet sich den beiden eine Geschichte voller Abgründe, Neid und Habsucht, die sie immer mehr in die verschworene Dorfgemeinschaft von Sciara hineintreibt.



Cristina Cassar Scalia wurde in der spätbarocken Stadt Noto in Sizilien geboren und lebt derzeit in Catania, wo sie als Augenärztin arbeitet. Ihre Heimat Sizilien zum Schauplatz eines Romans zu machen, bedeutet für sie die Erfüllung eines großen Traums. Wenn sie es schaffe, ihre Leser:innen nach der Lektüre zu einem Besuch in Sizilien zu bewegen, dann habe sie ihren Job gut gemacht, wie sie selbst sagt.



Während in Italien bereits vier Fälle von Giovanna Guarrasi erschienen sind, wurde mit „Schwarzer Sand“ nun auch der erste ins Deutsche übersetzt. Weitere Übersetzungen sind in Planung.



Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regel. Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail an zentralbibliothek@bibo-dresden.de (mailto:zentralbibliothek@bibo-dresden.de) für die Lesung an.



Lesung in deutscher und italienischer Sprache.



Eine Veranstaltung in Kooperation mit den Städtischen Bibliotheken Dresden

Links

Letztmalig verändert: 01.12.2021, 00:07:45

Veranstaltungsort

TUD- 01069Dresden
Homepage
https://tu-dresden.de/tu-dresden/campus/orientierung/lageplaene

Veranstalter

Andere Einrichtungen der TU Dresden, c/o Dezernat Forschungsförderung und TransferWeißbachstr.701062Dresden
Telefon
+49 351 463-32583
Fax
+49 351 463-37802
E-Mail
TUD Andere
Homepage
http://www.tu-dresden.de
Scannen Sie diesen Code mit Ihrem Smartphone and bekommen Sie die Veranstaltung direkt in Ihren Kalender. Sollten Sie Probleme beim Scannen haben, vergrößern Sie den Code durch Klicken darauf.
  • AuAusgründung/Transfer
  • BaBauing., Architektur
  • BiBiologie
  • ChChemie
  • ElElektro- u. Informationstechnik
  • Sfür Schüler:innen
  • GsGesellschaft, Philos., Erzieh.
  • InInformatik
  • JuJura
  • MwMaschinenwesen
  • MtMaterialien
  • MaMathematik
  • MeMedizin
  • PhPhysik
  • PsPsychologie
  • KuSprache, Literatur und Kultur
  • UmUmwelt
  • VeVerkehr
  • WeWeiterbildung
  • WlWillkommen
  • WiWirtschaft